Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab sofort für Aufträge zwischen
Paletti-Grafik, Heinrich und Peter Eberle und ihren Auftraggebern.

 

1. Angebote, Auftragsvergabe

Nach einem Erstkontakt zwischen Auftraggeber und Paletti-Grafik werden Inhalte und Umfang des Projektes und alle damit verbundenen Leistungen abgeklärt. Darauf wird ein schriftliches Angebot erstellt. Sämtliche Angebote sind bis zur endgültigen Auftragserteilung unverbindlich und freibleibend, längstens gültig 4 Wochen nach Ausstellungsdatum. Weitere, vom Auftraggeber später geäußerte Wünsche in Bezug auf Inhalt und Umfang der Leistungen werden nach dem tatsächlichen Zeitaufwand gemäß des jeweiligen Stundensatzes für die angefallene Arbeit verrechnet, außer es erfolgt ein erneuter konkreter Vertragsschluss über den neuerlichen Mehraufwand zu einem konkreten Preis. Der Auftraggeber wird vor Ausführung der Mehraufwendungen über die voraussichtliche Höhe der Preisüberschreitung informiert. Die Auftragserteilung erfolgt durch mündliche oder schriftliche Zusage des Auftraggebers bzw. durch die Zusendung der für den Auftrag benötigten Vorlagen, Materialien und/oder Daten. Die Bestätigung erfolgt durch schriftliche Zusage des Auftragnehmers und/oder durch den Beginn der Auftragsausführung. Möchte der Auftraggeber von einem bestehenden Vertrag zwischen ihm und Paletti-Grafik zurücktreten, ist ein angemessener Unkostenbeitrag zu entrichten. Bereits entstandene Kosten, durch in Anspruch genommene Dienstleistungen oder Produkte (bereits geleistete Arbeitsstunden, Auslagen etc.), sind zusätzlich zu den Unkosten zu begleichen.

 

2. Preise

Jedes Angebot wird von Paletti-Grafik für den Auftraggeber individuell erstellt. Die Preise gelten ausschließlich für den jeweiligen Auftrag und sind nicht auf andere Aufträge oder Personen übertragbar.

 

3. Leistungen

Paletti-Grafik stellt seine Dienstleistungen im Rahmen des jeweiligen Vertrages mit dem Auftraggeber bereit. Die Dienstleistungen werden bei Bedarf oder aus wichtigen Gründen von Paletti-Grafik , in Rücksprache mit dem Auftraggeber angepasst. Paletti-Grafik ist bemüht, die vertraglich in Anspruch genommenen Produkte und Dienstleistungen termingerecht zu vollziehen. Liefertermine sind nur gültig, wenn sie vorher vereinbart bzw. durch den Auftragnehmer ausdrücklich bestätigt wurden. Falls eine Überschreitung des Liefertermins durch Verschulden Seitens Paletti-Grafik eintritt, so kann der Auftraggeber nach angemessener Nachfristsetzung lediglich vom Vertrag zurücktreten. Ansprüche auf Ersatz des unmittelbaren oder mittelbaren Schadens sind ausgeschlossen, sofern Paletti-Grafik nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

 

4. Haftung

Für die in den Dienstleistungen und Produkte gezeigten Informationen und Inhalte wie Texte, Bilder, Fotos, Videos etc. ist allein der Auftraggeber verantwortlich. Paletti-Grafik haftet nicht für Folgeschäden. Mit Erteilung der Produktions- und/oder Veröffentlichungsfreigabe für Artikel und Präsentationen durch den Auftraggeber liegt jede Verantwortung für deren inhaltliche und rechtliche Richtigkeit beim Auftraggeber.

 

5. Verpflichtungen des Auftraggebers

Für die Erfüllung der im Vertrag abgemachten Dienste verpflichtet sich der Auftraggeber, das benötigte Daten-Material an Paletti-Grafik zu liefern. Erfolgt dies nicht auf elektronischem Wege oder Datenträger, werden die entstehenden Konvertierungskosten zusätzlich berechnet. Für die Beschaffung der Urheberrechte von Texten, Bildern, etc. ist der Auftraggeber für seine gelieferten Werke selbst zuständig.
Paletti-Grafik geht grundsätzlich davon aus, dass der Auftraggeber für sämtliche von ihm angelieferte Materialien (Text, Bild, etc.) zur Gestaltung seiner Artikel die Nutzungsrechte besitzt. Eventuelle rechtliche Ansprüche aus Verletzungen von Urheber- und/oder Leistungsschutzrechten dritter durch die Verwendung der gelieferten Materialien sind gegenüber Paletti-Grafik nicht geltend zu machen.

 

6. Urheberrecht

Durch die beidseitige Erfüllung der Leistungspflichten gehen sämtliche Veröffentlichungsrechte auf den Auftraggeber über. Paletti-Grafik hat das Recht, auf den Produkten seiner Dienstleistung als Urheber genannt zu werden. Beansprucht der Auftraggeber die Urheberrechte an von Paletti-Grafik erstellten Produkten für sich, ist die finanzielle Abweichung schriftlich zu vereinbaren.

 

7. Mengentoleranzen bei Druckerzeugnissen

Bei Druckaufträgen können Mengentoleranzen auftreten, d. h. die bestellte Auflage kann bis zu 10 % höher bzw. geringer ausfallen. Mehr- oder Minderauflagen können nicht beanstandet werden. Berechnet wird die gelieferte Menge.

 

8. Preise und Zahlungskonditionen

Die Abrechnung erfolgt aufgrund der vereinbarten Bedingungen des betreffenden Vertrages. Wenn nicht, gelten die Preise und Zahlungskonditionen des jeweils angefallenen Stundensatzes. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die vereinbarten Preise fristgerecht zu bezahlen (i. d. R. Zahlbar sofort, ohne Abzug nach Rechnungseingang). Bei Zahlungsverzug ist Paletti-Grafik berechtigt, die vertraglichen Leistungen zu unterbinden und Verzugszinsen zu belasten. Paletti-Grafik behält sich vor zu jedem Zeitpunkt des laufenden Projektes eine Zwischenrechnung anhand des bis dahin angefallenden Stundenaufwands zu stellen.

 

9. Gültigkeit

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 17.08.2012 und behalten ihre Gültigkeit bis zur Veröffentlichung neuer Bestimmungen. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der vorstehenden AGB unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen nicht berührt.